Sie sind hier: Home » Aktuelles » News-Ansicht           
23.07.2021
After Work ist vor dem Abitur

Überblick für die betriebliche Weiterbildungsberatung

Die Stadt München bietet Berufstätigen die Chance, nach dem Feierabend das Abitur zu absolvieren. Das Abendgymnasium steht nach Berufsausbildung und zwei Jahren Beschäftigung ODER zwei Jahren Pflege/ Erziehung offen. Hier lernt man von 17 Uhr bis 21 Uhr mit anderen Erwachsenen. Die Alternative ist das München-Kolleg – auch ohne Berufsausbildung aber dafür Unterricht von 8 Uhr bis 13 Uhr. In beiden Schulen erhält man nach vier Jahren das Abitur als Zugangsvoraussetzung für Hochschulen und höhere Fortbildungen der Kammern. Dieses Angebot stammt aus den breiten Bewegungen der Nachkriegszeit für offene Bildung und Gleichberechtigung von Arbeiter_innen mit dem Bürgertum. Grund genug, dass die IG Metall hier Transparenz über Zugänge und den Schulalltag für Erwachsene schafft. Hier können Mitglieder unserer Betriebsräte & unsere Vertrauensleute konkrete Ideen mitnehmen und die Beschäftigten informieren.

Falko Blumenthal, Berufspädagoge & Projektsekretär der IG Metall München, und Paul Werlich, Lehrer am Abendgymnasium & GEW-Personalrat, stellen die Schulen vor und erklären, wie sich eure Kolleginnen und Kollegen anmelden können. Wir nehmen uns für eure Fragen nach Aufwand, Schulalltag und möglichen Hürden Zeit.

Interessierte Kolleg*innen können sich gerne am Donnerstag, 05.08.2021, 16:30 – 18:00 Uhr

Online via Zoom erinwählen: https://igmetall.zoom.us/j/91079435923 

» drucken


Kontakt

IG Metall München

Werinherstraße 79
Gebäude 32a, 2. Stock
81541 München

Tel.: +4989 514 11-0, Fax: +4989 514 11-50
Mail: muenchen(at)igmetall(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag:
12.30 – 16.30 Uhr
Dienstag – Donnerstag:
08:00 – 11:30 und 12:30 – 16:30
Freitag:
08:00 – 11:30