Sie sind hier: Home » Aktuelles           
24.10.2014

Die statistisch belegte Ungleichheit von Besitz und Einkommen in Deutschland ist bereits alarmierend genug. Wissenschaftlern zufolge könnte die Situation mitsamt ihrer Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft aber noch schlimmer sein als angenommen: Aufgrund mangelhafter Datenlage wird die Kluft quer durch die Gesellschaft womöglich noch unterschätzt.» Artikel


22.10.2014

Die am Montag begonnene Aktionswoche der IG Metall Bayern zur kommenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie ist schwungvoll angelaufen. Originelle Einfälle für die Information der Beschäftigten und der Öffentlichkeit über die Forderungen der IG Metall kommen aus ganz Bayern.» Artikel


20.10.2014

Die Arbeitgeber haben in einem ersten Tarifgespräch zu den qualitativen Forderungen - verbesserte Altersteilzeit und Zeit für Bildung - klare Ablehnung signalisiert. Statt dessen wollen sie das Rad der Zeit zurückdrehen und jede Verbindlichkeit abschaffen - Grund genug, die Forderungen mit Schwung in die Betriebe zu tragen.» Artikel


17.10.2014

Am 16. Oktober ging in Heidenheim auch die zweite Tarifverhandlung in der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie ergebnislos zu Ende. Die IG Metall wirft den Arbeitgebern eine Blockade vor und will nun bis zur dritten Runde Mitte November den Druck deutlich erhöhen.» Artikel


15.10.2014

Im vergangenen Jahr wurden rund zwei Drittel aller Ausgebildeten in Deutschland übernommen, berichtet das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit. Der seit Beginn der entsprechenden Erhebung 1996 einmalige Rekord wird allerdings auch von negativen Effekten begleitet.» Artikel


10.10.2014

Der Tag der Entgeltgerechtigkeit markiert den Punkt im Jahr, an dem Männer im statistischen Durchschnitt das Jahresentgelt von Frauen erreichen. Bundesweit ist dies 2014 der 10. Oktober, in Bayern hingegen schon früher.» Artikel


07.10.2014

Am 7. Oktober 2014 wird zum siebten Mal der Welttag für menschenwürdige Arbeit begangen, zu dem Gewerkschaften auf der ganzen Welt gegen prekäre und ungerechte Beschäftigung eintreten. In den Industriestaaten liegt einer der Schwerpunkte auf neuen Formen prekärer Arbeit im Zuge der Digitalisierung.» Artikel


01.10.2014

"Zweimal Nein!" - so fassen die aktuellen Tarifnachrichten der IG Metall die Haltung der Arbeitgeber in der ersten Verhandlung für die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie zusammen. Sie wiesen beide Forderungen der Arbeitnehmerseite ohne Gegenangebot zurück.» Artikel



IG Metall München

Schwanthalerstr. 64, 80336 München

Tel.: +4989 514 11-0, Fax: +4989 514 11-50
Mail: muenchen(at)igmetall(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
08:00 - 11:45 und 12:30 - 16:30
Freitag: 08:00 - 12:00

Sie benötigen eine aktuelle Version des Flash-Players, damit dieses Video angezeigt werden kann.
Flash-Player aktualisieren.