Sie sind hier: Home » Aktuelles » News-Ansicht           
16.03.2021
Stellungnahme der Nokia Betriebsratsvorsitzenden in Deutschland zum Personalabbau 2021

Neuer CEO, alte Besen. Das ist die Kurzzusammenfassung der heute für Deutschland bekanntgegebenen Abbauplanungen bei Nokia.

Kostensparen: Nur Personalabbau? Ausweitung von Umsätzen: Fehlanzeige? Gewinnen neuer Märkte: Luftschlösser?

Wie soll direkt nach einer Umorganisation riesigen Ausmaßes eine neu geformte Business Unit jetzt schon wissen, welche Funktionen weniger benötigt werden? Dieses überhastete Vorgehen muss dazu führen, dass Kunden schlechter bedient und schließlich verloren werden. Bei dieser Hast werden die Betriebsräte in Deutschland nicht mitmachen.

Die für Deutschland geplante Abbauzahl von 365 Beschäftigten ist völlig inakzeptabel. Zum einen zeigt die Erfahrung aus 2020: Diese Zahl für den Abbau 2021 in Deutschland wäre ohne betriebsbedingte Kündigungen nicht zu erreichen. Betriebsbedingte Kündigungen bei Nokia kann niemand wollen, der Interesse an einer Zukunft von Nokia hat. Zum anderen ist das Sparprogramm bei Nokia  für 2 Jahre angesetzt, die Abbauzahl für Deutschland bezieht sich aber nur auf 2021. Bisher gab es für Deutschland immer einen kräftigen Nachschlag im zweiten Jahr. Auch das muss aufhören.

Die Beschäftigten haben es satt, von einem Abbaujahr ins nächste Abbaujahr weitergereicht zu werden, weil technologisch die falschen Entscheidungen getroffen worden sind. Zu Recht fordern sie eine langfristige Perspektive. Es muss doch ureigenes Interesse der Business Groups und von Nokia sein, endlich strategisch vorzugehen: Wo wollen wir hin? Welche Kompetenzen brauchen wir dafür? Wie bauen wir diese in der vorhandenen Belegschaft auf? Wie machen wir uns für neue Beschäftigte jeden Alters, Geschlechts, Herkunft etc. attraktiv, die aus Altersgründen ausscheidende Beschäftigte ersetzen?

Auf diese strategischen Personalfragen werden  wir in dieser Runde den Schwerpunkt unserer Bemühungen legen. Dafür geeignete neue Besen schnitzen wir mit.

Wir geben dem neuen CEO eine Chance. Nicht dem alten Abbaubesen!

 

Carsten Riedl, Betriebsratsvorsitzender Nokia München              

Michael Rossmann, Betriebsratsvorsitzender Nokia Stuttgart

Christian Sinner, Betriebsratsvorsitzender Nokia Ulm

Roland Enzenberger, Betriebsratsvorsitzender Nokia Nürnberg

Ralf Goehmann, Betriebsratsvorsitzender Nokia Region West

Klaus Wermeyer, Delegierter für Deutschland in den europäischen Betriebsrat

Clemens Suerbaum, Gesamtbetriebsratsvorsitzender Nokia Deutschland

» drucken


Kontakt

IG Metall München

Werinherstraße 79
Gebäude 32a, 2. Stock
81541 München

Tel.: +4989 514 11-0, Fax: +4989 514 11-50
Mail: muenchen(at)igmetall(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag:
12.30 – 16.30 Uhr
Dienstag – Donnerstag:
08:00 – 11:30 und 12:30 – 16:30
Freitag:
08:00 – 11:30