Sie sind hier: Home » Leistungen » Leiharbeit           

Was ist drin für Leih­arbeit­nehmerinnen und

Leih­arbeit­nehmer? Mehr Geld und mehr Sicherheit!

Hier ist alles drin

»Kündigung geprüft, neuer Arbeitsvertrag geprüft. Alles für 1,53 €. Wahnsinn.«

Mehr durch Branchenzuschläge
Wir haben viel bewegt in Sachen Leiharbeit: Gehaltsplus durch Branchen­zuschläge und über 1.200 Betriebsvereinbarungen für bessere Arbeits­bedingungen. Damit ist auch mal ein Urlaub mit der Familie drin.

Übernahme geplatzt?
Wir prüfen Ihre Kündigung, ziehen mit Ihnen vor Gericht und kämpfen um Ihren Arbeitsplatz oder holen zumindest eine anständige Abfindung für Sie raus. Für Sie als Mitglied kostenlos. Mit den Profis der IG Metall geht’s einfach besser.

Arbeitsverträge überprüfen
Unsere Experten prüfen Ihren Arbeitsvertrag, insbesondere Ihre Eingruppierung, und helfen, Recht durchzusetzen. Gut für die Sicherheit, gut für Ihre Sicherheit.

Wir sind die IG Metall München ...
... und haben das Herz an der richtigen Stelle. Wir sind für die Beschäftigten in Leiharbeit da. Über 120.000 IG Metall-Betriebsräte und -Vertrauensleute wissen Bescheid und sorgen für Gerechtigkeit.

Unsere IG Metall-Betriebsräte helfen weiter
Betriebsräte der IG Metall machen sich ganz konkret für die Übernahme von Leiharbeitnehmern stark. Auch bei Problemen im Entleihbetrieb helfen sie Ihnen weiter. Denn wir sind für alle da. Das schafft Zusammenhalt und Zuversicht.

Wir sind es wert

»Mehr durch Branchenzuschläge. Sich mehr leisten können. Mehr ist einfach besser.«

Die IG Metall engagiert sich seit über 10 Jahren für Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer. Und das ganz konkret im Betrieb. Mit der Deregulierung der Leiharbeit wurden die Betriebsräte und Vertrauensleute auf einmal mit einer Zwei-Klassen-Gesellschaft im Betrieb konfrontiert, die unseren Werten und Idealen radikal widerspricht. Der Grundsatz der Solidarität und der guten Arbeit muss für alle gelten.

Daher stehen wir für …

… die unbefristete Übernahme von Leiharbeitnehmern in ein Stamm­arbeits­verhältnis. Natürlich können wir den Arbeitgeber nicht zwingen, ganz auf Leih­arbeits­plätze zu verzichten, aber mit dem Tarifvertrag zur Leiharbeit in der Metall- und Elektroindustrie ist es gelungen, das Thema Übernahme stärker in den Fokus zu rücken. Nach 18 Monaten muss die Übernahme geprüft werden und nach zwei Jahren muss dann die Entscheidung zur Übernahme getroffen werden. Die Metaller im Betrieb nutzen diese Fristen, um Druck in Richtung Übernahme zu machen. Das gelingt nicht immer, aber immer öfter.

… für gleiche Entgelt- und Arbeitsbedingungen. In vielen Betrieben ist es gelungen, für Leiharbeitskräfte Betriebsvereinbarungen über bessere Bezahlung durchzusetzen. Nicht selten erreichen wir dadurch ein Lohnniveau wie das der Stammbeschäftigten. Aber auch die seit einigen Jahren geltenden Branchen­zuschläge in den Tarifverträgen der Leiharbeit (IGZ/BAP) nähern sich je nach Einsatzdauer immer mehr diesem Niveau an. Und natürlich kümmern wir uns um die stetige Erhöhung der Tariflöhne in der Leiharbeit. 2015 gab es ab 1. April ein Plus von 3,5 Prozent und 2016 legen wir ab 1. Juni noch 2,2 Prozent oben drauf.

Was willst Du sonst noch wissen?

»Vier Jahre bezahlte Weiter- bildung und Recht auf Rückkehr. Wenn das nichts ist?!«

Vom Verleiher entlassen?
… für 1,53 Euro bleiben Sie Mitglied der IG Metall und profitieren von allen Unterstützungs­leistungen. Denn wir wollen auch in solchen Lebenslagen unsere Mitglieder nicht im Regen stehen lassen.

Konkret können wir mit unserer Rechtsabteilung gegen die Kündigung vorgehen oder prüfen den Arbeitsvertrag eines neuen Arbeitgebers für Sie. Kommen Sie einfach zu uns. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Wo wir zu Hause sind
Bei BMW, bei MAN, bei MTU, bei Krauss-Maffei-Wegmann, bei Krauss Maffei, bei Siemens und vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Informationen und Beratung
Sprechen Sie mit den IG Metall-Betriebsräten oder mit uns. Oder schauen Sie auf unsere Internetseite www.igmetall-muenchen.de. Informationen in Hülle und Fülle.

Familie und Freunde ...
... sind das Größte im Leben. Dafür tun wir viel. Mit unseren Entgelten, Zuschlägen, Beratungen sorgen wir für ein schönes Leben. Das ist unser Slogan: Gemeinsam für ein gutes Leben. Das meinen wir so und so sind wir auch.

Arbeitsrechtliche Info-Hotline

Als besonderer Service steht den Mitgliedern der IG Metall München täglich während der Öffnungszeiten unsere arbeitsrechtliche Info-Hotline unter der Durchwahl 089 514 11 – 40 zur Verfügung. Infos gibt es auch in unserem Flyer zur Leiharbeit (PDF, 300 KB):

Die Rechtsabteilung der IG Metall München ist bei allen rechtlichen Fragen, die sich in Zusammenhang mit Leiharbeit stellen, gerne behilflich. Das betrifft zum Beispiel die Prüfung von Arbeitsverträgen und Entgeltfragen, gerade die Anwendung des Branchenzuschlags. Aber auch die Geltendmachung von ausstehenden Zahlungen des Arbeitgebers und das Vorgehen gehen rechtswidrige Versetzungen oder Abmeldungen.

Ausführlichere Infos dazu gibt es in unserem Flyer (PDF, 400 KB):

Die IG Metall hat durch ihre Tarifverträge bereits heute eine Verbesserung der Situation von Kolleginnen und Kollegen in Leiharbeit erreicht. Durch Tarifvertrag in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie wurden die Arbeitgeber verpflichtet, jedem/jeder Beschäftigten, die nicht zur Stammbelegschaft gehört, aber in einem Metall- und Elektrobetrieb eingesetzt ist, nach spätestens 24 Monaten einen Stammarbeitsplatz anzubieten. Bereits nach 18 Monaten sollen mögliche Stellen, die für eine Übernahme in Frage kommen, gemeinsam erörtert werden. Hiervon kann mit einer Betriebsvereinbarung abgewichen werden, dies hat in vielen Betrieben zu noch günstigeren Regelungen oder zu einer deutlich geringeren Leiharbeitsquote und dementsprechend vielen Übernahmen geführt.

Durch den Tarifvertrag DGB / IGZ wurde zudem der Branchenzuschlag vereinbart. Dies bedeutet, dass Beschäftigte in Leiharbeit, die in einem Metall- und Elektrobetrieb eingesetzt werden, bereits nach wenigen Monaten einen Zuschlag auf ihren Stundenlohn bekommen, der dann schrittweise ansteigt. Das spürt man unmittelbar im Geldbeutel.


IG Metall München

Schwanthalerstr. 64, 80336 München

Tel.: +4989 514 11-0, Fax: +4989 514 11-50
Mail: muenchen(at)igmetall(dot)de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag:
08:00 - 11:45 und 12:30 - 16:30
Freitag: 08:00 - 12:00

dabei sein!

Sie benötigen eine aktuelle Version des Flash-Players, damit dieses Video angezeigt werden kann.
Flash-Player aktualisieren.